Innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt Ihrer Mitteilung senden wir Ihnen eine Checkliste für ausziehen und veranlassen, die Unterkunft zu inspizieren. Wir sehen uns den Eigenschaftenbedingungsbericht nach dem Einzug an. Wenn es irgendwelche Schäden gibt, besprechen wir mit Ihnen die Vorkehrungen für Reparaturen und Zahlungen. Ja, es gibt drei Ausnahmen von der 60-Tage-Kündigungspflicht von WARN, von denen zwei sofort für COVID-19 gelten können. Michigan: Zusätzlich zur Einhaltung der Anforderungen des WARN Act des Bundes gemäß dem Michigan Employment Security Act verlangt Michigan eine schriftliche Mitteilung an die Workforce Development Agency und den State of Michigan Workforce Innovation and Opportunity Act Title I Section. Das Gericht wird entscheiden müssen, ob die Räumlichkeiten unbewohnbar sind und andere Umstände die Beendigung des Vertrags rechtfertigen. Sie können nicht ohne eine Kündigungsanordnung des Gerichts geräumt werden. Ein weiterer Abschnitt in Ihrem Mietvertrag, den Sie vor dem Auszug lesen sollten, ist die Lieferklausel. In diesem Abschnitt wird genau beschrieben, wie Ihr 30-tägiger Auszugsbenachrichtigung an Ihren Vermieter zugestellt werden soll. Möglicherweise muss es per Beglaubierbrief versandt oder persönlich zugestellt werden. Lesen Sie Ihren Vertrag sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass Sie das vereinbarte Lieferprotokoll befolgen.

Verlieren Sie nicht Ihre Kaution oder stehen Sie vor einer kostspieligen Klage, indem Sie keine Benachrichtigung geben. Lesen Sie weiter, um die besten Tipps von MYMOVE zu erfahren, wie und wann Sie Ihrem Vermieter sagen können, dass Sie ausziehen. Wir haben unten sogar eine Vorlage für die Kündigung von Mietverträgen aufgenommen, um Ihnen zu helfen, die richtigen Wörter zu finden. Jede schriftliche Korrespondenz kann mir bis auf Weiteres in der Obhut von Name, 234 Main St., Seattle, WA 98101, zugesendet werden. New York: Der New Yorker Mini-WARN Act verlangt 90 Tage vorderfriste schriftliche Mitteilung (statt 60 Tage) an bestimmte Agenturen und Parteien. Das Mini-WARN-Gesetz gilt auch für Privatunternehmen mit 50 oder mehr Vollzeitbeschäftigten im Staat (im Gegensatz zur 100 Vollzeitbeschäftigtenschwelle des Bundes) und wird durch Werksschließungen, Massenentlassungen, Standortverlagerungen oder 50 %ige Arbeitszeitverkürzung von 25 oder mehr Vollzeitbeschäftigten ausgelöst. (N.Y. Lab. Gesetz Nr. 860 bis 860-I; 12 NYCRR Nr. 921-1.0 bis 921-9.1.).

Angesichts der COVID-19-Krise und möglicher Bedenken hinsichtlich der WARN-Compliance für Arbeitgeber, die mitarbeitermit den Fonds des Paycheck Protection Program (“PPP”) wieder auf ihre aktive Gehaltsliste bringen, ändert executive Order No. 202.19 den NY WARN Act vom 17. April bis 17. Mai 2020. Dieser Beschluss schafft im Wesentlichen eine Ausnahme von “unvorhersehbaren Geschäftsbedingungen”, die es Unternehmen, die ÖPP-Mittel erhalten, die nicht die vollständige 90-Tage-Mitteilung geben können, ermöglicht, dies “so bald wie möglich, aber nicht unbedingt innerhalb von neunzig Tagen” mitzuteilen. Diese Bestellung beseitigt nicht die Kündigungsanforderung, sondern wirkt sich auf die Dauer der Kündigungsfrist aus.